033435 78 98 98 info@rosa-immobilien.de
Start » Über Rosa Immobilien

Über Rosa Immobilien

Immobilienvermittlung in Rehfelde, Strausberg, Brandenburg und Berlin

Interview mit Anja Kallweit-Pohl

Seit 2007 ist Anja Kallweit-Pohl als Hausberaterin und Immobilienmaklerin im Verkauf von Immobilien in Berlin und Brandenburg tätig. Damit bringt sie Fach- und Marktkenntnisse aus zwei verschiedenen Welten in den Immobilienverkauf ein. Mit Rosa Immobilien hat sie sich die menschliche und nahe Kundenbetreuung sowie die kompetente Vermarktung von Häusern, Wohnungen und Grundstücken aus Brandenburg und Berlin auf die Fahne geschrieben.

Immobilienmaklerin Anja Kallweit-Pohl

Wofür steht Rosa Immobilien?

Grundsätzlich möchte ich meine Arbeit anders gestalten, als das im Immobilienbereich üblich ist. Die Arbeit für meine Kunden fülle ich mit meiner Persönlichkeit aus. Meine Arbeit und die meines Teams soll authentisch und nah am Verkäufer und Käufer sein. Wir wollen einen wirklichen Gewinn für beide Seiten schaffen.

Um das zu erreichen, leisten wir eine menschliche, nahe und auch flexible Betreuung. Grundsätzlich sind wir darum bemüht, innerhalb von 24 Stunden zu reagieren, wenn wir Nachrichten bekommen. Auch spezielle Wünsche unserer Kunden versuchen wir immer umzusetzen. Das kann z. B. sein, dass ein Notartermin möglichst kurzfristig durchgeführt werden soll, weil der Käufer sich das so wünscht. Wir fahren da keine feste Linie, sondern organisieren das ganz flexibel.

Manche Kunden wünschen sich z. B. auch eine Begleitung zum Bankberater, weil sie da unsicher sind. Gerne begleiten wir unsere Interessenten auch in so einem Fall. Für uns gibt kaum etwas, dass unmöglich ist. Wir kommunizieren das Thema mit den relevanten Personen und orientieren uns an der Aufgabenstellung: Wie komme ich mit dem Käufer bzw. mit der Familie am Ende zum Kaufvertragsabschluss.

Stichwort Kompetenz – Warum ist das ein Kernwert von Rosa Immobilien?

Die Professionalität meiner Arbeit und der meines Teams zeigt sich in allen Bereichen unserer Arbeit. Sie ist letztlich die Basis für einen schnellen Verkauf einer Immobilie. Großen Wert lege ich insbesondere auf unsere kompetente Vermarktung. Ohne die hochwertige Präsentation der Immobilie würde ich meine Arbeit nur halb erledigen. Da leisten wir einfach mehr als andere Makler. Ich denke, dass in vielen Fällen Interessenten schon abspringen, wenn sie mitbekommen, dass die Immobilie nicht in guten Händen ist. Mit unseren Vermarktungsleistungen gehen sie hingegen auch drei Schritte weiter und überlegen, ob die Immobilie zu Ihnen passt.

Diese Leistungen setzt mein Team auch sehr schnell um. Für gewöhnlich schaffen wir es, eine Immobilie innerhalb von einer in die Vermarktungsreife zu bringen. Das umfasst dann hochwertige Bilder, 3D Rundgang, ein individuelles Handout-Exposé mit tollen Texten und natürlich die Anzeigen in den Immobilienportalen.

Warum sollte man als Immobilienverkäufer Rosa Immobilien beauftragen?

Das Ziel eines Eigentümers ist der schnelle und einfache Verkauf der Immobilie. Viele möchten während des Verkaufs auch positiv repräsentiert werden. Mein Team und ich gestalten diesen Prozess ideal auf die Bedürfnisse von beiden Seiten zugeschnitten. Rosa Immobilien ist dafür der optimale Ansprechpartner für beide Seiten. Denn wir gestalten den Verkauf so, dass er zu der Immobilie, zum Verkäufer und später auch zum Käufer passt.

Außerdem geben wir unseren Kunden ein gutes Gefühl. Darum geht es ja eigentlich im Leben: Dass man mit einem guten Gefühl durch das Leben geht. Wenn ich allerdings aufwache und denke: „Heute muss ich mit einem Haufen Kaufinteressenten telefonieren, morgen sind Besichtigungen“ und ich habe dabei die ganze Zeit nur Bauchschmerzen, ist das alles andere als positiv. Als Verkäufer bin ich ggf. emotional belastet und beschäftige mich im Kopf immer mit dem „Ich muss verkaufen“. In unserer Arbeit drehen wir dieses negative Gefühl in eine positive Betreuung um. Der Verkauf einer Immobilie ist auch immer eine Chance. Dies vermitteln wir unseren Verkaufskunden.

Der dritte Aspekt ist die Komplexität eines Immobilienverkaufs. Es gibt viele Details zu beachten und viel zu organisieren. Ist z. B. der Teil eines Hauses ggf. irgendwann einmal schwarz gebaut worden, müssen wir die Immobilie vorbereiten, bevor wir damit auf den Markt gehen. Auch steuerrechtliche Aspekte müssen betrachtet werden. In solche einem Fall hilft ggf. einer der Steuerberater aus meinem Netzwerk weiter. Es kann ein großer Berg an Aufgaben auf die Verkäufer zukommen. Wir behalten den Überblick und arbeiten intensiv an den Lösungen.

Was ist für die Tätigkeit als Immobilienmakler außerdem wichtig?

Mit sich selbst im Reinen sein und die eigene Arbeit mit viel Liebe ausführen. Ein Haus ist immer auch ein Zuhause. In gewisser Weise vermitteln wir als Immobilienmakler Gefühle und glückliche Momente in diesen Immobilien. Wenn unsere Käufer ein bestimmtes Bedürfnis haben, dann bemühe ich mich darum, ihnen aufzuzeigen, dass ihre Wünsche mit dieser Immobilie erfüllt werden können. Dabei muss man einfach erkennen, was diese Wünsche sind und sie richtig deuten. Dafür ist viel Sensibilität erforderlich.

Mein Vorteil ist, dass ich bei fast jedem Gegenüber nach wenigen Minuten weiß, was er oder sie sich vorstellt und auch was er bzw. sie sich von mir wünscht. Das klingt jetzt erst einmal sehr spirituell. Das ist es aber an sich nicht. Diese Fähigkeit, zu analysieren, welche Wünsche meine Kunden haben, hat sich in den letzten Jahren als große Stärke erwiesen.

Wie sieht das im täglichen Geschäft aus?

Wenn man eine Immobilie verkauft, kann nur die Immobilie den Kunden gewinnen. Als Makler bin ich der persönliche Betreuer dieses Kunden. Der Käufer möchte ja nicht mich kaufen, sondern er sucht ein Zuhause. Mir ist es wichtig, dass sich unsere Kunden als Mensch wahrgenommen fühlen und auf Ihre Bedürfnisse eingegangen wird. Meine Rolle sehe ich daher eher in der Betreuung rund um die Immobilie. Unsere Kunden können mich z. B. jederzeit kontaktieren, ihre Fragen stellen und sich mit mir über ihre Ideen und Bedürfnisse austauschen. Mir geht es dabei nicht um das Geschäft, sondern darum, meinen Kunden die Immobilie zu vermitteln, die sie wirklich haben wollen. Auch während einer Besichtigung zeige ich, sofern es passend ist, auch schon mögliche Veränderungen in der Immobilie auf, um meinen Kunden zu zeigen, wie Ihr Zuhause hier in Zukunft aussehen könnte. Unsere Kaufinteressenten merken das sehr schnell und bitten mich oft darum, auch für sie eine passende Immobilie zu finden.

Wie vermittelt man als Makler Emotionen?

Indem man z. B. während einer Besichtigung Bilder aufzeigt. Damit die Interessenten sich auch vorstellen können, wie es aussehen würde, wenn sie ihren Sommer in dem Haus verbringen. Oder wie sie z. B. in der Sonnenliege auf der Terrasse den Sommer genießen oder mit Freunden eine Grillparty feiern. Bei vielen Interessenten sehe ich, ob Sie die Menschen sind, die sich über Ihre Freizeit im Garten freuen oder über die Nähe zur S-Bahn und damit zum Berliner Stadtzentrum.
Oft ist es auch so, dass eine Partei in der Beziehung die Immobilie gut findet und Argumente und Ideen braucht, um den Partner mitzunehmen. Wenn man dazu in der Lage ist, diese Argumente und Bilder mit auf den Weg zu geben, dann ist das viel wert. In manchen Fällen kommen die Interessenten auch und sagen „Das ist genau meine Immobilie“. Dann muss ich sie richtig leiten und ihnen zeigen, dass sie mit einem Partner arbeiten, mit dem der Immobilienankauf schnell und einfach funktioniert.

Wie unterstützt Rosa Immobilien bei der Immobilienfinanzierung und weiteren Leistungen?

Für die Finanzierung habe ich fünf verschiedene Partner an der Hand. Das sind handverlesene Finanzierer. Hier weiß ich, dass für verschiedene Charakter auch verschiedene Berater passen. Ein Selbstständiger braucht zum Beispiel einen anderen Berater als ein Angestellter. Meine Kaufinteressenten müssen aber nicht mit meinen Partnern finanzieren, sondern können sich auch gerne ihren eigenen Ansprechpartner mitbringen.

Auch ansonsten habe ich ein umfassendes Netzwerk, das unter anderem aufgrund meiner Arbeit für Elbe Haus und meiner Mitgliedschaft im BNI entstand. Insbesondere Kontakte zu Handwerkern sind heutzutage sehr hilfreich. Wenn z. B. ein Verkäufer oder ein Kaufinteressent kurzfristig einen Elektriker braucht, dann kann ich da umgehend helfen, wo andere vielleicht ein halbes Jahr warten müssen.

Was gibt einem der Job als Immobilienmaklerin?

Es ist einfach ein schönes Gefühl Immobilienmaklerin zu sein. Mir macht es Spaß, mit meinen Kunden zusammen zu arbeiten. Und es ist auch angenehm, wenn die Kunden merken, dass ich nicht der habgierige Immobilienhai bin, sondern versuche ihnen zu helfen und eher locker im Umgang bin. Ansonsten finde ich einfach, dass es zu mir passt. Wenn ich selbst das Wort Immobilienmaklerin in meiner Signatur lese und dort meinen Namen sehe, ist das für mich einfach stimmig mit meiner Person.

Mit Elbe Haus als Partner verfügt Rosa Immobilien über viel Erfahrung aus dem Hausbau. Wie hilft das als Immobilienmaklerin weiter?

Zum Beispiel gibt es umfassende Schulungen durch Industriepartner von Elbe Haus, die sich durchaus auch für die Arbeit als Immobilienmakler nutzen lassen. Dadurch bleibe ich bzgl. vieler technischer Aspekte des Hausbaus auf dem neuesten Stand. Auch rund um das rechtliche Fragen wie z. B. zum Vertragsrecht bleibe ich informiert und kann das Wissen für meine Kunden anwenden.

Wie verläuft ein Immobilienkauf ganz grundsätzlich?

Nach der Einzelbesichtigung nehmen sich die Interessenten oft noch ein wenig Zeit, um über ihre Entscheidung nachzudenken. Möchten Sie das Haus oder die Wohnung kaufen, nehmen sie Kontakt zu mir auf oder ich melde mich noch einmal bei ihnen. Wenn Sie sich für die Immobilie entscheiden, füllen sie eine Reservierung aus zahlen eine Reservierungsgebühr, die später mit der Provision verrechnet wird.

Mit der Reservierung wird auch der Notarvertrag beauftragt. Der Termin ist dann meist für einen Tag ca. vier bis sechs Wochen später festgelegt. Bis zu diesem Zeitpunkt klären die Käufer dann alle Fragen rund um die Finanzierung. Zahlen Sie die Immobilie aus Eigenmitteln, geht es schneller. Während der Zeit kümmere ich mich dann um Themen wie die Grundschuldbestellung, das Sammeln und Weiterreichen von Dokumenten für den Finanzierer, die Übergabe von allen Unterlagen an den Notar, das Verschicken der Vertragsentwürfe usw.

Nach dem Notarvertrag findet die Übergabe statt. Dazu gehört das Ablesen der Zählerstände, die Erläuterung der Heiztechnik und eine Begehung mit dem bisherigen und dem neuen Eigentümer.

Hausverkauf, Immobilienbewertung und Immobiliensuche

Wie darf ich Ihnen rund um Ihre Immobilienangelegenheiten helfen? Nehmen Sie auch gerne Kontakt auf!