033435 78 98 98 info@rosa-immobilien.de
Start » Immobilienverkauf in Berlin und Brandenburg » Haus verkaufen

Haus verkaufen mit Rosa Immobilien

Ihr Hausverkauf in Rehfelde, Strausberg, Brandenburg und Berlin

Ihr Hausverkauf persönlich, schnell und zu einem marktgerechten Preis

Der Hausverkauf ist ein emotionales und gleichzeitig komplexes Unterfangen, bei dem es unter anderem darum geht, den richtigen Preis für Ihre Immobilie zu erzielen. Ich finde für Sie Kaufinteressenten, die zu Ihrem Haus passen und bewahre Sie vor möglichen Fallstricken des Hausverkaufs.

Die Übermittlung ausführlicher Informationen und eine zielgerichtete Vermarktungsstrategie sind dabei genauso grundlegend, wie die Erfassung aller wichtigen Unterlagen und die korrekte Erstellung des Kaufvertrages zum Abschluss des Verkaufs Ihres Hauses.

Wissenswertes wenn Sie Ihr Haus verkaufen möchten

Wie viel ist Ihr Haus wert? Jetzt bewerten!

Welche Kosten entstehen beim Verkauf einer Immobilie?

Für den Verkauf von Eigentumswohnungen und Häusern können verschiedene Arten von Kosten anfallen. Eigentümer, die in Berlin oder Brandenburg ein Haus verkaufen, überlassen für gewöhnlich dem Käufer die Pflicht der Provisionszahlung. In der Regel fallen dafür rund 7,14 % des Kaufpreises des Hauses inkl. MwSt. an. Auch Steuerzahlungen können anfallen. Verkaufen Sie Ihre Immobilie weniger als zehn Jahren nach deren Kauf, zahlen Sie eine Spekulationssteuer, sofern Sie das Haus oder die Wohnung nicht als Hauptwohnsitz angemeldet haben.

Darüber hinaus können während des Hausverkaufs Kosten z. B. für Gutachten, die Instandsetzung der Immobilie und den Umzug in Ihr neues Zuhause anfallen. Mehr über die Kosten beim Hausverkauf erfahren Sie in einem persönlichen Beratungsgespräch. Vereinbaren Sie gerne einen Termin!

Haus verkaufen – Was ist zu beachten?

Welchen Wert hat meine Immobilie? Brauche ich einen Makler? Wie lange dauert es, ein Haus zu verkaufen? Diese und viele weitere Fragen stellen Sie sich wahrscheinlich zur Zeit. Der Hausverkauf ist ein komplexes Thema, bei dem es leicht zu Fehlern kommen kann. Mit dieser kleinen Checkliste verschaffen Sie sich einen ersten Überblick über die wichtigsten Fragen:

  • Haben Sie genug Zeit eingeplant?
  • Sind die Eigentumsverhältnisse geklärt?
  • Haben Sie alle nötigen Unterlagen parat?
  • Wo werden Sie im Anschluss wohnen?
  • Wie viel ist Ihre Immobilie wert?
  • Muss Ihre Immobilie hergerichtet werden?
  • Welchen Kaufpreis wollen Sie erzielen?
  • Wie sieht Ihr Wunschkäufer aus?
  • Soll ein Makler Ihr Haus verkaufen?
  • Worauf kommt es bei der Besichtigung an?
  • Wie verhandeln Sie Kaufangebote?
  • Ist der Kaufinteressent zahlungsfähig?
  • Welcher Notar soll den Kaufvertrag abwickeln?
  • Wie sehen die Vertragsdetails aus?
  • Gibt es rechtliche Risiken?
  • Wann erfolgt die Übergabe des Hauses?
  • Müssen Sie Steuern auf den Hausverkauf zahlen?

 
Es gibt vieles zu beachten, wenn Sie ein Haus, eine Wohnung oder ein Grundstück verkaufen möchten. Als erfahrene Immobilienmaklerin beantworte ich all Ihre Fragen und gebe Ihnen individuelle Tipps zu Ihrer Immobilie. Probieren Sie es aus und nehmen Sie Kontakt zu mir auf!

Eigentumswohnung verkaufen – Was ist zu beachten?

Sie möchten Ihre Eigentumswohnung verkaufen, wissen aber nicht genau, worauf sie alles achten müssen? Auch der Verkauf Ihrer Wohnung ist zeitintensiv und bedeutet, dass Sie einige Entscheidungen treffen müssen. Idealerweise legen Sie sich bezüglich einiger Fragen vorab des Verkaufs fest. Diese erste Checkliste hilft Ihnen dabei, die Übersicht zu behalten und erste Fallstricke zu vermeiden. Die wichtigsten Punkte des Wohnungsverkaufs kurz zusammengefasst:

  • Bis wann möchten/müssen Sie die Eigentumswohnung verkaufen?
  • Besteht ein Wohnrecht der Mieter?
  • Verzichtet der Mieter auf das Vorkaufsrecht?
  • Welche Unterlagen brauchen Sie für Vermarktung und Verkauf?
  • Braucht Ihre Wohnung kleine Schönheitsreparaturen?
  • Fallen Kosten nach dem Immobilienverkauf an?
  • Wie viel Zeit planen Sie für die Arbeit am Verkauf ein?
  • Privat verkaufen oder Makler beauftragen?
  • Möchten Sie Ihre Einrichtung mit verkaufen?
  • Sind Sie auf die Besichtigung vorbereitet?
  • Welche rechtlichen Bedingungen müssen Sie beachten?
  • Wie verhandeln Sie ein Angebot für Ihre Wohnung?
  • Wer prüft und wickelt Ihren Kaufvertrag ab?
  • Wann und wie wird die Wohnung übergeben?
  • Haben Sie eine Anschlussimmobilie?
  • Was geschieht, wenn der Käufer verspätet zahlt?

Wann ist der beste Zeitpunkt für einen Hausverkauf?

Im Grunde können Sie zu jedem Zeitpunkt im Jahr Ihr Haus verkaufen. Frühling und Sommer eignen sich jedoch in vielen Regionen am besten dafür. Viele Käufer nutzen gern die langen Tage, Ihre Wunschimmobilien bei Tageslicht zu besichtigen. Auch für die Erstellung der Verkaufsfotos eignen sich diese beiden Jahreszeiten sehr gut. Blauer Himmel und warme Sonnenstrahlen rücken Ihr Haus immer in das richtige Licht. Welcher Käufer kann da noch widerstehen?

Am Ende entscheidet immer die Nachfrage. Je mehr Interessenten nach einem Eigenheim suchen, desto höher sind Ihre Verkaufschancen. Ist die Nachfrage niedrig, lohnt es sich manchmal sogar noch etwas mit dem Hausverkauf zu warten. Stehen in Ihrer Nähe stadtplanerische Veränderungen an, können sich diese positiv auf den Wert Ihres Hauses auswirken. Verbesserungen der Infrastruktur, der Bau eines Supermarktes in fußläufiger Entfernung oder die Einrichtung einer verkehrsberuhigten Zone sind Maßnahmen, die Ihren Wohnort aufwerten. Dadurch steigt die Attraktivität Ihre Immobilie für die Käufer. In solchen Fällen erzielen Sie mitunter einen besseren Verkaufspreis, wenn Sie etwas warten, bevor Sie Ihr Haus verkaufen.

Wie lange dauert der Verkauf eines Hauses?

Meist wird unterschätzt, was bei einem Hausverkauf alles erledigt werden muss. Dadurch planen manche Verkäufer zu wenig Zeit ein. Nehmen Sie sich also von vornherein ausreichend Zeit, um Stress und übereilte Entscheidungen zu vermeiden.

Wie lang es dauert, Ihr Haus zu verkaufen hängt außerdem stark von Ihrem Preiswunsch sowie Angebot und Nachfrage auf dem Immobilienmarkt ab. In einer gefragten Lage von Brandenburg oder Berlin finden Sie schneller einen passenden Käufer für Ihre Immobilie. Durchschnittlich können Sie von einem bis fünf Monaten ausgehen. In weniger nachgefragten Regionen kann sich der Hausverkauf allerdings auch länger hinziehen. Als Immobilienmaklerin verkaufe ich durch mein weites Netzwerk Immobilien schneller als private Eigentümer, die Ihr Haus selbst vermarkten.

Zudem können Sie dazu beitragen, die Dauer des Verkaufes zu verkürzen, indem Sie sich vorher gut vorbereiten:

  • Stellen Sie schon einmal alle Unterlagen zusammen
  • Klären Sie ggf. Eigentumsverhältnisse
  • Lassen Sie Ihr Haus von mir marktgerecht bewerten

Gerne unterstütze ich Sie als Immobilienmaklerin und -beraterin an Ihrer Seite. Während der Schritte des Immobilienverkaufs bewahre ich Sie davor, wichtige Details zu übersehen. Außerdem nehme ich Ihnen, den kompletten Prozess der Vermarktung und des Verkaufs ab.

Welche Steuern fallen beim Immobilienverkauf an?

Wechselt eine Eigentumswohnung oder ein Haus den Besitzer, fallen verschiedene Arten von Steuern an. Allerdings müssen nicht alle Steuern von dem Verkäufer des Hauses getragen werden.

Wenn Sie Ihre Immobilie verkaufen, ist für Sie ausschließlich die Spekulationssteuer relevant. Diese fällt auch nicht in jedem Fall an. Haben Sie das Verkaufsobjekt vor weniger als zehn Jahren erworben und bewohnen Sie es nicht selbst, müssen Sie eventuell die Spekulationssteuer zahlen. Wenn Sie jedoch innerhalb dieser zehn Jahre für mindestens zwei Jahre selbst in Ihrer Immobilie als Hauptwohnsitz gemeldet waren, entfällt die Steuer. Das gleiche gilt, wenn Sie zwar nicht selbst in dem Haus oder der Wohnung leben, diese aber vor mehr als zehn Jahren gekauft haben.

Darüber hinaus fällt die Grunderwerbssteuer bei einem Immobilienverkauf an. Diese wird jedoch nicht von dem Verkäufer, sondern von dem Käufer des Hauses getragen. In Berlin liegt die Grunderwerbssteuer aktuell bei 6,0 % des Kaufpreises, in Brandenburg fallen 6,5 % Grunderwerbssteuer an.

Welche Kosten fallen beim Hausverkauf an?

Bei jedem Hausverkauf entstehen Kosten für den Verkäufer. Die Art und Höhe ist dabei von verschiedenen Faktoren abhängig. Bundesland, Alter des Hauses und Besitzansprüche spielen neben anderen Faktoren eine große Rolle für die Kosten, wenn Sie Ihr Haus verkaufen. Die folgenden Kostenpunkte kommen auf Immobilienverkäufer zu:

  • Energieausweis
  • Wertgutachten
  • Maklergebühren (z.B. in Berlin und Brandenburg bis 7,14 % inkl. MwSt.)
  • Grundschuldlöschung
  • Vorfälligkeitsentschädigung für Ihren Kredit
  • Spekulationssteuer

Für den Energieausweis veranschlagen wir zwischen 60 EUR und 350 EUR. Die Höhe bemisst sich an der Ausweisart. Für gewöhnlich übernehme ich als Immobilienmakler diese Kosten,sofern Sie mich mit dem Verkauf der Immobilie beauftragen. Für die Löschung der Grundschuld zahlen Sie ca. 0,2 Prozent des Wertes der Grundschuld. Die Provision liegt in Berlin Brandenburg bei etwa 7,14 % des Immobilienpreises. In einigen Bundesländern trägt allein der Käufer die Maklergebühren.

Müssen vor Vertragsabschluss noch Geh-, Fahr- und Leitungsrechte, Rohrleitungsrechte oder Wohnrechte notariell gelöscht werden, übernehmen Sie als Verkäufer dafür die Kosten. Kann in Erbschafts- oder anderen Streitfällen keine Einigung der Eigentümer erzielt werden, müssen Sie gegebenenfalls mit Verfahrenskosten für die Klärung der Eigentumsverhältnisse rechnen.

Die Vorfälligkeitsentschädigung fällt nur dann an, wenn Sie Ihr Darlehen vorzeitig mit dem Hausverkauf begleichen. Die Bank kann in solchen Fällen eine finanzielle Ablösung, die Vorfälligkeitsentschädigung, für eventuelle Zinsschäden gelten machen.

Wenn Sie Ihr Haus binnen weniger als zehn Jahren nach dem Erwerb wiederverkaufen, kommt möglicherweise noch die Spekulationssteuer auf Sie zu. Dazu kann ich Ihnen gerne eine genauere Auskunft geben. Kontaktieren Sie mich einfach!

Welche Vorbereitung benötigt ein Hausverkauf?

Haben Sie entschieden, dass Sie Ihr Haus verkaufen möchten, gehen Sie mit den richtigen Vorbereitungen rechtlichen Risiken und nervenaufreibenden Problemen aus dem Weg. Schnell werden Sie merken: Ein Haus verkaufen ist mehr als die bloße Erstellung von Immobilienanzeigen.

Sie müssen:

  • Unterlagen zusammenstellen
  • den Immobilienwert ermitteln
  • die Vermarktungsstrategie bestimmen

Diese Unterlagen benötigen Sie

Die wichtigsten Dokumente für den Hausverkauf sind all jene, die wichtige oder sogar rechtliche Informationen über Ihre Immobilie wiedergeben. Diese werden vollständig oder teilweise für die Wertermittlung, die Immobilienvermarktung und den Kaufvertrag verwendeten.

Zu den wichtigsten Unterlagen gehören:

  • Grundbuchauszug
  • Katasterauszug / Flurkarte
  • Baupläne
  • Nachweise über Sanierungen
  • Energieausweis
  • Grund-, Wohn- und Nutzflächenberechnungen
  • Haus- oder Wohnungsgrundrisse

Der Wert Ihres Hauses

Der Marktwert oder Verkehrswert Ihrer Immobilie mindert das Risiko, Ihr Haus für einen zu niedrigen Preis anzusetzen. Zudem weckt ein realistischer Verkaufspreis Vertrauen bei Kaufinteressenten, während ein zu hoher Preis oft abschreckend wirkt. Am meisten Sicherheit über einen marktnahen Kaufpreis für Ihr Haus oder Ihre Wohnung bietet Ihnen meine Immobilienbewertung.

Die richtige Verkaufsstrategie finden

Bevor es an die Fotos und Exposétexte geht, sollten wir eine grundlegende Frage beantworten: An wen möchten Sie Ihr Haus verkaufen? Nur, wenn wir eine passende Zielgruppe für Ihr Objekt bestimmt haben, können wir diese auch zielgerichtet ansprechen. Lage, Art und Zustand Ihres Hauses sind dabei entscheidend. Ein moderner, barrierefreier Bungalow, der nicht mehr als vier Zimmer bietet, spricht neben jungen Paaren oder Kleinfamilien auch ältere Menschen an. Käufer, die nach einem Umbauprojekt suchen, schauen dagegen oft nach renovierungsbedürftigen Häusern. Die Zielgruppe bestimmt, wie wir Ihre Immobilie verkaufen.

Anschließend heißt es, die richtige Verkaufsstrategie auszuwählen. Dazu gehört es auch, einen angemessenen Verkaufspreis zu bestimmen. Entscheiden Sie sich beispielsweise dafür, Ihr Haus per Bieterverfahren zu verkaufen, sollten wir den Angebotspreis zunächst niedrig halten. Ist die Nachfrage für Ihr Haus eher gering, empfiehlt sich eine andere Verkaufsstrategie. Zum Beispiel wird der Immobilienpreis von uns absichtlich höher angesetzt, um später etwas Verhandlungsspielraum zu lassen. Falls Sie nicht sicher sind, welche Verkaufsstrategie zu Ihrer Immobilie passt, bitten Sie mich gerne um Unterstützung.

Wie ermittelt man den Wert eines Hauses?

Der Verkaufspreis bestimmt oft, wie erfolgreich Sie Ihr Haus verkaufen. Ist er zu hoch, schreckt er Interessenten ab. Ist er zu niedrig, weckt er Misstrauen beim Käufer und bringt Ihnen finanzielle Verluste. Mit einer Hausbewertung lässt sich ein angemessener Kaufpreis ermitteln, der auch für Kaufinteressenten realistisch ist.

Faktoren der Wertermittlung

Haus ist nicht gleich Haus. Zwei gleichgroße Gebäude können weit auseinanderdriftende Verkaufspreise auf dem Immobilienmarkt erzielen. Grund dafür sind verschiedene Einflussfaktoren, die sich auf den Immobilienwert auswirken.

  • Lage: Weitere Region und direkte Umgebung
  • Ausstattung: Grundriss, Sanitäranlagen, Baumaterialien u.v.m.
  • Zustand: Bausubstanz, Modernisierungsgrad, Energiewerte u.v.m.

Wer bewertet Ihre Immobilie?

Grundlegend können Sie den Wert Ihres Hauses selbst schätzen. Alternativ lohnt es sich, damit eine Immobilienmaklerin zu beauftragen. Mit meiner Immobilienbewertung liefere ich Ihnen ein marktgerechtes Ergebnis. Ich besichtigt Ihre Immobilie persönlich und schätze den Wert dann auf der Grundlage meiner Erfahrungen und fundierten Marktkenntnisse ein.

Möchten Sie einfach nur wissen, wie viel Ihr Haus Wert ist, können Sie die Bewertung auch selbst vornehmen. Vielen Eigentümern fällt es jedoch schwer, Ihre Immobilie objektiv zu betrachten. Ein Haus ist schließlich mit schönen Erinnerungen und vielen Emotionen verbunden. Soll Ihr Haus verkauft werden, ist ein objektiver Makler oft die richtige Entscheidung.

Sie haben Fragen rund um die Bewertung vor dem Hausverkauf? Ich berate Sie gern persönlich!

et-

Ein erster Schritt zum Hausverkauf: Immobilienbewertung online!

Ablauf Hausverkauf: Schritte zum Verkaufserfolg

So gehen wir Ihren Hausverkauf in Brandenburg und Berlin an!

et-

Persönliche Beratung von Anfang an

In einem gemeinsamen Erstgespräch lernen wir uns besser kennen. Ich höre Ihnen vor allem erst einmal zu. Warum möchten Sie Ihre Wohnung oder Ihr Haus verkaufen? Wie sehen Ihre Vorstellungen aus? Im Laufe unserer Zusammenarbeit werde ich mir Ihre Immobilie bei einer Besichtigung genau ansehen. Anschließend werte ich die Besonderheiten und Schwachstellen Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung aus, um eine marktgerechte Bewertung abgeben zu können. Während der Verkaufsphase begleite Sie bis zum Abschluss des Kaufvertrages. Auch danach stehe ich Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Menschlich. Nah. Kompetent.

et-

Hausverkauf: Solide Immobilienbewertung

Den Verkaufspreis Ihrer Immobilie bestimme ich anhand einer gründlichen Wertermittlung. Mit meiner langjährigen Erfahrung als Maklerin und meinen fundierten Marktkenntissen, setze ich Ihre Immobilie in das Verhältnis zu anderen Objekten in der Umgebung. Preisstrukturen, Haustypen, Lage und weitere Faktoren fließen in die Bewertung mit ein. Die Immobilienbewertung ermöglicht es mir, Ihr Haus zielgerichtet zu verkaufen, da ich die Stärken Ihres Objektes genau definieren kann. Sie ist die Basis für das maßgeschneiderte Vermarktungskonzept für Ihren Hausverkauf.

et-

Erfolgreiche Vermarktung Ihrer Immobilie

Ziel der Immobilienvermarktung ist es, Ihre Immobilie attraktiv zu präsentieren. Besonders gut lässt sich ein Haus verkaufen, wenn die Vermarktung an eine klar definierte Zielgruppe gerichtet ist. Dank meiner fundierten Makler-Expertise kenne ich die Wünsche und Bedürfnisse verschiedener Kaufinteressenten sehr genau. Auf diese Weise bestimme ich die richtige Zielgruppe für Ihren Hausverkauf und erstelle ein maßgeschneidertes Verkaufskonzept. Im Rahmen der Vermarktung fertigen wir dann informative, ansprechende Texte und Fotos an. Emotional und/oder sachlich wecken diese Kaufinteresse bei Immobiliensuchenden. Im Anschluss bewerben wir Ihre Immobilie über verschiedene Vermarktungskanäle, z.B. in Form von: Anzeigenplatzierungen, Exposés, Plakaten und Flyern.

et-

Feedback zum Vermarktungsstand

Noch bevor ich mit Ihrer Immobilie in die Vermarktung gehe, spreche ich sämtliche geplanten Verkaufsaktivitäten mit Ihnen ab. Sind die Immobilienanzeigen geschaltet, halte ich Sie regelmäßig über den Hausverkauf auf dem Laufenden. Sie erhalten von mir aktuelle Berichte zum aktuellen Stand der Vermarktung. Ich gebe Ihnen über Anfragen, Besichtigungen, Kaufangebote und alles weitere genau Bescheid. Wenn ich die Verkaufsstrategie anpasse, erfahren Sie es zuerst.

et-

Durchführen von Besichtigungen

Sie müssen sich um nichts kümmern. Ich übernehme die vollständige Kommunikation mit den Kaufinteressenten und organisiere die Besichtigungen Ihrer Immobilie. Außerdem koordiniere ich alle Termine und führe die Besichtigungen durch. Unsere Besichtigungen finden grundsätzlich nur mit einem Interessenten statt. Besichtigungen finden in enger Abstimmung mit Ihnen zu festen Terminen statt, damit Sie sich auf diese einrichten können. Im Anschluss erhalten Sie von mir eine Rückmeldung mit einer objektiven Einschätzung der Kaufinteressenten, sofern Sie dies wünschen.

et-i

Vertragsverhandlungen, Kaufvertrag und Übergabe

Haben Sie sich für ein Kaufangebot entschieden, verhandle ich die Vertragsdetails fürs Sie. Weiterhin koordiniere ich Änderungswünsche und Absprachen effizient mit dem Notariat. Ziel ist es, den Kaufvertrag kurzfristig und entsprechend Ihrer Wünsche zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen. Zu Ihrer notariellen Vertragsunterzeichnung begleite ich Sie natürlich ebenfalls. Zum Abschluss übergebe ich Ihre Immobilie an den Käufer, wenn Sie dies wünschen und bleibe auch nach dem Notartermin weiterhin für Sie Ihre kompetente Ansprechpartnerin.

Zusammenfassung Haus verkaufen

Die wichtigsten Aktivitäten im Überblick

Ein Haus verkaufen. Das klingt immer erstmal nach einem riesigen Berg Arbeit und viel Zeitaufwand. Meine Aufgabe als Maklerin ist es, Ihnen so viel Mühe wie möglich zu ersparen. Ich führe Sie durch die Schritte des Hausverkaufs und berate Sie während des gesamten Zeitraums. Mit meiner persönliche Betreuung und umfassenden Leistungen rund um die Bewertung und Vermarktung Ihres Hauses wird auch Ihr Immobilienverkauf ein Erfolg!

Ich nehme Ihnen die meisten Schritte des Immobilienverkaufs ab und begleite Sie während der Schritte, die Sie selbst gehen müssen. In der Regel läuft ein Hausverkauf auf die folgende Weise ab:

  • Erstgespräch mit einem Makler
  • Verkaufsunterlagen zusammenstellen
  • Wertermittlung und Bestimmung Verkaufspreis
  • Vermarktung der Immobilie
  • Kaufanfragen beantworten
  • Besichtigungen durchführen
  • Bonität der Käufer prüfen
  • Kaufvertrag aufsetzen und unterzeichnen
  • Maklergebühren zahlen
  • Steuern und Notar zahlen
  • Eingang Kaufpreises und Übergabe Immobilie

Termin für ein Erstgespräch? Kontaktieren Sie mich jetzt!